Zeich(n)en der Zeit. Comicjournalismus weltweit

Ausstellung vom 23. Mai bis 25. August 2019

Wie sieht es aus, wenn Kunst und Information zum Zeitgeschehen aufeinandertreffen? Was unterscheidet die Arbeiten von Comicjournalistinnen und -journalisten vom klassischen Journalismus?

Die Ausstellung „Zeich(n)en der Zeit. Comicjournalismus weltweit“ versammelt Werke internationaler Künstlerinnen und Künstler, darunter Joe Sacco, Olivier Kugler, Bo Soremsky, Viktoria Lomasko und Ulli Lust.

Außerdem zu sehen: Wegweisende Reportage-Projekte französischer und Schweizer Magazine und englischsprachiger Online-Plattformen. Die rund 40 Arbeiten zeigen, wie vielfältig die Ausdrucksformen und Arbeitsweisen im Comicjournalismus sind.

Eine Ausstellung des Deutschen Comicvereins in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Comic-Salon Erlangen.

Geschichte und Gegenwart des Berliner Zeitungsviertels

Ergebnisse des Workshops mit Bo Soremsky

 Das Areal rund um die Kochstraße ist ein geschichtsträchtiger Ort. Vor allem aber wurde im Zeitungsviertel Geschichte geschrieben: In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts galt das Zeitungsviertel als bedeutendster Presseplatz der Welt.

Im Rahmen eines Workshops mit Bo Soremsky, Illustrator und Comic-Zeichner, wurden die historischen und aktuellen Besonderheiten des Zeitungsviertel zeichnerisch erfasst und in Form von Comics erlebbar gemacht.

Zu den Ergebnissen des Workshops

Termin

Profi-Workshop Comicjournalismus

13. und 14. Juli 2019, 10 bis 18 Uhr

Können journalistische Inhalte in Comics dargestellt werden? Wie sieht die Zusammenarbeit zwischen Reporter*innen und Comiczeichner*innen aus? Welche Merkmale machen eine gute Comicreportage aus?

Workshop für professionell arbeitende Journalist*innen und Comiczeichner*innen. Alle Informationen auf der Webseite des Museums für Kommunikation Berlin

Museum für Kommunikation Berlin

Terminkalender

Alle Termine zum Summer of Comics finden Sie auf der Website des Museums.